Fonds – das Zusammenspiel von Rendite und Risiko

Weil sich die Performance einzelner Fonds stark voneinander unterscheiden kann, sind immer mehr Privatanleger damit zufrieden, eine mittlere Rendite zu erzielen, anstatt eine schlechte Rendite in Kauf nehmen zu müssen. Es ist nämlich so, dass es einige Fonds gibt, die ihren Vergleichsindex deutlich schlagen – doch beim Großteil an Fonds verhält es sich nicht so. Deshalb werden so genannte Indexfonds immer beliebter. Diese Fonds versuchen bestimmte Indizes, wie zum Beispiel den DAX oder den Dow Jones Index, nachzubilden.

Somit partizipieren die Fondsanleger nahezu eins zu eins von der Entwicklung der jeweiligen Indizes. Selbstverständlich wird man somit keine Spitzenrendite erzielen können, aber dafür wird man auch nicht allzu schlecht abscheiden. So manchen Anleger mag diese Argumentation vielleicht nicht überzeugen, doch wenn man die Ergebnisse vieler Fonds mit ihrem jeweiligen Vergleichsindex abgleicht, dann sieht man sofort, weshalb ein Indexfonds meist die bessere Geldanlage darstellt.

336x280 sofort ani

Allerdings wird auch das Angebot an Indexfonds immer größer, und somit wissen viele Privatanleger nicht, für welchen Fonds sie sich entscheiden sollen, beziehungsweise welche Investmentgesellschaft das beste Produkt anbietet. Doch hier ist anzumerken, dass die Fonds letztendlich mehr oder weniger dieselbe Rendite erzielen – schließlich bilden sie einen Index ab. Es gibt lediglich einen Punkt, der bei der Fondsauswahl von größerer Bedeutung ist, nämlich die Kosten, die mit dem Fondskauf verbunden sind. So ist es empfehlenswert darauf zu achten, dass weder der Ausgabeaufschlag, noch die Managementgebühren zu hoch ausfallen – schließlich schmälern diese beiden Positionen die Rendite.

Deshalb sind Anleger mit ETFs gut bedient – denn im Gegensatz zu konventionelle Indexfonds, fallen hier die Kosten deutlich niedriger aus. Ein Ausgabeaufschlag fällt meistens nie an, und die Managementgebühr ist vergleichsweise gering.

Heinz Wiedow, info [at] artikel-base[dot]de

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.