Gründungszuschuss – So funktioniert die Sozialversicherung

Wer eine Existenzgründung plant, nimmt häufig auch den beliebten Gründungszuschuss in Anspruch. Der Gründungszuschuss ist eine monatliche finanzielle Hilfe, die über einen Zeitraum von mindestens neuen Monaten durch die Arbeitsagenturen geleistet wird.
Für die Beantragung muss ein Businessplan, eine Tragfähigkeitsbescheinigung, der ausgefüllte Antrag und eine Gewerbeanmeldung oder bei Freiberuflern die steuerliche Anmeldung vorgelegt werden. Insbesondere beim Businessplan ist es wichtig, darauf zu achten, dass dieser auch aussagekräftig ist. Die Tragfähigkeitsbescheinigung wird auf Basis des Businessplanes erstellt oder – wenn der Businessplan nicht aussagefähig ist bzw. den Rückschluss zulässt, dass aus der Existenzgründung kein Erfolg werden kann – eben nicht positiv beschieden.

Der Businessplan hat allerdings auch noch weitere Auswirkungen. Da in diesem Dokument Ihre die Vorschau auf Kosten, Umsätze und Gewinne zu finden ist, wird der Businessplan von vielen gesetzlichen Krankenkassen auch als Grundlage für die Beitragszahlungen verwendet. Wer sich also im Businessplan besonders hohe Gewinne ausrechnet, muss auf diese kalkulierten Gewinne eben dann auch den Beitragssatz der gesetzlichen Krankenkassen zahlen. Aus diesem Grunde ist Vorsicht geraten: Rechnen Sie bei den Umsätzen und Gewinnen im Businessplan lieber mit grosser Vorsicht und stellen Sie Ihre Existenzgründung nicht so dar, als würden Sie im ersten Jahr nach der Gründung reich. Es ist eher unwahrscheinlich, dass dies im Rahmen einer Existenzgründung wirklich der Fall ist; dafür stehen dann aber hohe Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung ins Haus.

Sonderaktion Juli 2016

Wer tatsächlich mit hohen Gewinnen rechnet, der sollte gut überlegen, ob der Schritt in die private Krankenversicherung nicht doch die bessere Möglichkeit ist. Zahlungen von bis zu 600 Euro in eine gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, die dann noch nicht einmal ein Krankentagegeld leistet, sind nicht gerade die beste Versorgung bei Krankheit. Grundsätzlich gilt bei einer Existenzgründung: Es handelt sich um eine massive Veränderung der Lebenssituation, die meist auch mit massiven Veränderungen in der Einkommenssituation verbunden ist. Nehmen Sie sich die Zeit, die unterschiedlichen Möglichkeiten der Sozialversicherung zu vergleichen und entscheiden Sie sich nicht überstürzt. Damit sparen Sie viel Geld und bekommen unter Umständen einfach bessere Leistungen.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.