Risikolebensversicherungen – große Preisunterschiede

Der Zeitschrift Finanztest zufolge, die etwa 60 Risikolebensversicherungen im Direktvergleich begutachtet hat, gibt es deutliche Unterschiede der Prämienhöhe bei Risikolebensversicherungen zu verzeichnen. Eine angenommene Versicherungssumme von EUR 150.000,- vorausgesetzt, zahlt der Versicherungsnehmer ein Minimum von EUR 174,-, wenn es sich um einen männlichen Nichtraucher handelt, der höchste Beitrag in diesem Fall beträgt EUR 464,-. Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Höhe der Beiträge. So spielen neben der Versicherungssumme und der abgeschlossenen Laufzeit auch das Geschlecht sowie das Alter des Versicherten eine wesentliche Rolle. Daneben hängt die Höhe der Prämie maßgeblich vom Beruf, aber auch von ausgeführten gefährlichen Hobbys wie zum Beispiel dem Motorradfahren ab. Raucher zahlen mehr als Nichtraucher, wobei im Rahmen des Vergleichs über zwanzig Versicherer auffielen, die einen Preisnachlass für Personen gewähren, die auf Nikotin verzichten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.