ADAC-Umfrage: 70 Prozent der Autokäufer handeln Rabatt aus


Beim Autokauf sollte nach dem Ergebnis einer kürzlich veröffentlichten ADAC-Umfrage immer um den Preis gehandelt werden. Schließlich waren es siebzig Prozent der befragten Personen, die bei ihrem letzten Autokauf auf diese Weise viel Geld einsparen konnten.

Gerade in den vergangenen Monaten haben etliche Händler, bedingt durch die schlechten Verkaufszahlen, keine andere Möglichkeit gesehen, als ihren Kunden beim Kauf eines Neuwagens oder auch Gebrauchtwagens preislich entgegen zu kommen. Zwanzig Prozent der Umfrageteilnehmer erklärten, so zehn Prozent gespart zu haben, sechsundzwanzig Prozent gaben eine Ersparnis von satten fünfzehn Prozent an und dreizehn Prozent der Befragten erhielten einen Sofortrabatt in Höhe von bis zu zwanzig Prozent.

Mehr als zwanzig Prozent Preisnachlass erhielten immerhin noch elf Prozent der an der Umfrage beteiligten Personen. Eine solche Ersparnis kommt zum Beispiel bei EU-Fahrzeugen zum Tragen, die oftmals weit unter dem Listenpreis liegen. Daneben sind mit einer Tageszulassung angebotene Autos im Hinblick auf eine Preisminderung sehr interessant.

Ein weiterer Weg um beim Neuwagenkauf Geld zu sparen können laut ADAC auch gute Konditionen bei der Finanzierung sein. Im Bereich einer besseren Ausstattung des Wagens oder einiger Extras lassen viele Händler mit sich reden.

Webtip:

Autokauf richtig planen

Betrug bei Autokauf im Internet nimmt überhand

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.