Unfall-Versicherung und Zeckenklausel

Die Lyme-Borreliose ist ein Krankheitsbild, von dem etwa 70000 Personen jährlich in Deutschland betroffen sind. Auch die Infektionen mit dem eher in Süddeutschland vorkommenden FSME Virus/Frühsommer Meningoenzephalitis steigt ständig.

Sogenannte Endemiegebiete wie Baden-Württemberg und Bayern sind hiervon stark betroffen. Daneben gibt es allerdings aus Meldungen über vereinzelte FSME-Fälle aus Hessen, Thüringen, Sachsen und Rheinland-Pfalz. Die klimatische Veränderung bedingt auch das Verbreiten der Zecken in nördlicheren Zonen.
Ein Zeckenstich wird in versicherungstechnischer Hinsicht wie ein Unfall behandelt. Die mit Infektionen verbundenen gesundheitlichen Folgen sind prinzipiell zwar in finanzieller Hinsicht nicht abgedeckt, manche Versicherungsunternehmen bieten jedoch entsprechenden Schutz an. Meist ist dies im Zusammenhang mit Gruppen-Unfallversicherungen der Fall. Hier werden durch Zecken oder Mücken entstandene Stiche oder Bisse und daraus resultierende Infektionen abgesichert.

Seit 1999 werden Infektionen in Verbindung mit Insektenstichen in den allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen ausgeschlossen, wogegen ältere Verträge oft noch die Möglichkeit für eine Leistung bieten. Eine bestehende Unfallversicherung sollte daher immer darauf geprüft werden, ob Zeckenstiche und eventuelle Folgeschäden eingeschlossen sind.

In strittigen Fällen beurteilen die Gerichte das Thema sehr unterschiedlicht. Das Amtsgericht Dortmund sprach zum Beispiel ein Urteil aus, das eine Unfallversicherung zur Zahlung an eine Frau verpflichtete, die aufgrund eines Zeckenbisses an Borreliose litt.

AZ 128 C 5745/03. Das Landgericht Dortmund hingegen entschied in zwei weiteren Fällen gegenteilig – AZ 2 S 5/05 und AZ 2 O 123/05. Hier lauteten die Urteile, dass zwar der Zeckenstich an sich versichert, jedoch die daraus entstandenen Infektionen nicht versichert seien.

Empfehlenswert ist es daher, prinzipiell die sogenannte Zeckenklausel in Versicherungsverträge einbauen zu lassen, was im Bereich der Gruppen-Unfallversicherungen kein Problem darstellen dürfte. Die Mehrzahl der Unfallversicherer wird die Bedeutung der Zeckenbisse für den Versicherungsmarkt erkennen und darauf entsprechend reagieren. Manche Unfallversicherer haben zwischenzeitlich auch Versicherungsschutzangebote gegen Infektionen durch Tierbisse sowie auch Infektionskrankheiten wie Cholera, Impfschäden, Nahrungsmittelvergiftungen und Kinderlähmung im Angebot.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.