Berücksichtigung von Mitarbeiter Zuzahlungen bei Firmenwagen

Wird der Nutzungsvorteil für einen Firmenwagen nach der 1 %-Regelung besteuert, sind Zuzahlungen zu den Anschaffungskosten eines dem Mitarbeiter zur Privatnutzung überlassenen Firmenwagens ebenfalls als Werbungskosten absetzbar.

Der mit der Privatnutzung verbundene Firmenwagen und damit der geldwerte Vorteil ist als Arbeitslohn zu versteuern. Dies kann sowohl nach der 1-%-Bruttolistenpreisregelung erfolgen oder aber kann der Vorteil nach der Fahrtenbuchmethode errechnet werden.

336x280 sofort ani

Aktuell hatte der Bundesfinanzhof (Urteil v. 18.10.2007, VI R 59/06) in einem Fall zu entscheiden. Hier war nach Anwendung der 1-%-Regelung die einkommenssteuerliche Behandlungen von Zuzahlungen für die Anschaffungskosten eines Mitarbeiters für einen privat genutzten Firmenwagen streitig. Er hatte erhebliche Zuzahlungen an seinen Arbeitgeber auf die Anschaffungskosten geleistet. Nach der 1-%-Regelung unterwarf der Arbeitgeber die Fahrzeugüberlassung bei der Besteuerung. Der Arbeitnehmer wollte in seinen Einkommenssteuererklärungen die Zuzahlung für drei Jahre geltend machen, was das Finanzamt nicht berücksichtigte.

Der Bundesfinanzhof entschied allerdings, dass die Zuzahlungen zu den Anschaffungskosten als Werbungskosten zu berücksichtigen sind und dies sowohl in den Fällen der 1-%-Regelung als auch bei der Fahrtenbuchmethode gelte.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

2 Responses to Berücksichtigung von Mitarbeiter Zuzahlungen bei Firmenwagen

  1. susanne sagt:

    Da sollte man immer gut nachrechnen.
    Kann auch in die Hose gehen und dann wird es teuer

  2. Alexander sagt:

    Das Problem ist denke ich wohl bekannt. Mann sollte hier einfach einen guten Steuerberater zu rate ziehen, dann geht da nichts in die Hose. Hab da auch schon viel Leergeld bezahlen müssen, weil ich ein paar Euro für den Berater sparen wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.