Das neue Versicherungsvertragsgesetz: Jede Minute zählt

Mit Beginn des neuen Jahres gilt das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG), was schon jetzt zu Unstimmigkeiten führte. Einige Versicherer zeigten sich bemüht, höhere Leistungszahlungen für am 1. Januar 2008 fällig gewordenen Lebensversicherungen zu umgehen.

Der strittige Punkt war, inwieweit diese Versicherungen nun nach der neuen Rechtsprechung abgerechnet werden müssen. Gemäß Angaben der Allianz Lebensversicherung kann dies durchaus einen Unterschied von 2.000,- EUR ausmachen.

Grund für die verschiedenen Auffassungen ist, dass gemäß dem neuen Versicherungsvertragsgesetz die Versicherungsunternehmen in der Pflicht stehen, ihren Kunden eine hälftige Beteiligung der von ihnen jeweils erwirtschafteten Beiträge an den stillen Reserven zukommen zu lassen.

Die Höhe einer stillen Reserve ist naturgemäß verschieden. Die Aachen-Münchener hat kaum stille Reserven, Allianz Leben hingegen 13 Mrd. EUR. Somit müsste davon die Hälfte an die Kunden gehen, was das Unternehmen jüngst auch angekündigt hat.

Im Hause der Allianz Leben war man zuvor allerdings der Ansicht, dass die im Januar 1988 bzw. 1978 geschlossenen Verträge bereits im Dezember 2007 abgelaufen seien und somit das neue Gesetz hier noch nicht greift.

Nach abschlägigen Bescheiden von Kundenbeschwerden wurde nun aber doch von dem Versicherungs-Ombudsmann Wolfgang Römer eine “Panne” eingeräumt, wonach seitens der Schlichtungsstelle keinerlei Entscheidungen hätten getroffen werden dürfen. Auch Torsten Rudnik vom Bund der Versicherten kritisierte und sprach sich ebenfalls dafür aus, dass die Versicherungsunternehmen an den stillen Reserven beteiligen müssen.

Mittlerweile hat die Allianz hier ihre Firmenpolitik überdacht und zahlt nunmehr allen betroffenen Kunden ihren entsprechenden Anteil an den stillen Reserven aus.

Verbraucherschützer empfehlen Versicherungskunden, unbedingt ihre Abrechnungen zu prüfen und sich sofort mit ihrem Versicherungsunternehmen in Verbindung zu setzen, wenn separat eine Beteiligung an den stillen Reserven nicht ausgewiesen wurde.

[tags]lebensversicherung,versicherung[/tags]

href="http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Verbraucher-Versicherungen;art131,2465413">http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Verbraucher-Versicherungen;art131,2465413

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.