Neue Welle von Gaspreiserhöhungen angekündigt

Etwa 100 Versorger für Gas haben angekündigt, in den kommenden Wochen auf Grund des stetig steigenden Ölpreises dies entsprechend auf ihre Kunden umzulegen.

Bereits am Wochenende wurde von Wirtschaftsminister Glos hingewiesen, dass er die Preisanhebungen einer genauen Prüfung unterziehen lassen will.

Sonderaktion Juli 2016

Die ersten Erhöhungen werden wahrscheinlich im Juni und Juli laut Dagmar Ginzel (Verbraucherportal Verivox) zu erwarten sein. Sie hält eine Erhöhung der Gaspreise um ca. 10 Prozent für wahrscheinlich. Zum 1. Juni setzen laut Verivox 21 Versorger um 8,5 Prozent ihre Gaspreise rauf. Insgesamt hätten damit seit Beginn diesen Jahres 250 Gaslieferanten die Preise angehoben. Von weiteren 50 Unternehmen wird dann zum 1. Juli eine Erhöhung erwartet. Ein Haushalt mit vier Personen müsste sich damit auf etwa 223,- EUR Mehrkosten für Gas einstellen.

Grund für die Erhöhung ist der an den Gaspreis gekoppelte Preis für Rohöl. Laut Ginzel ist auch ein Ende dieser Preisspirale nicht abzusehen. Weitere Anbieter werden voraussichtlich im August und September mit ihrer Preisgestaltung nachziehen. Weitere Erhöhungen werden zum 1. November mit der neuen Heizperiode erwartet.

Aber offensichtlich wollen nicht alle Versorger für Gas ihre Preise anheben. Von E.on wurde mitgeteilt, dass das Unternehmen keine Gaspreisanhebungen plane. Man werde aber den Markt genau beobachten. E.on hatte am 1. Januar seine Kosten um 6,9 Prozent im Grundversorgungstarif erhöht.

[tags] verbraucher, wohnen[/tags]
Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

One Response to Neue Welle von Gaspreiserhöhungen angekündigt

  1. Eduard Vater sagt:

    Ich lebe derzeit in Russland.

    Ich habe mitbekommen von russischer Seite welche
    politisch ideoloierte Vertraege die EU mit den
    Transit o. Piplinedurchleitungslandern geschlossen
    haben.

    Ich weiss auch warum die ukraiinische Praesidentin reich
    geworden ist.

    Die deutschen Verbraucher finanzieren diese wahnwitzige
    ideologische Situation mit und bezahlen extreme Preise.

    Ich weiss auch was Russland direkt fuer das Gas bekommt.
    Das ist laecherlich, deshalb verstehe ich auch warum die
    Russen jetzt neue Vertraege mit der Chin. – Jap. Hemisphaere
    geschlossen haben und mit Nachdruck die Pipeline dorthin
    bauen (ueber russisches Gebiet ausschliesslich).

    Russland hat viel Gas. Auch die EU tut alles um die Russen
    zu verargern. Die in die Oeffentlichkeit getragenen Nachrichten
    sind durch nicht einmal Halbwahrheiten total verfaelscht.
    Nur geostrategische Interessen stehen hinter diesem teuren
    und gefaehrlichem Unfug.

    Wer Hintergruende kennt kann nur die Haende ueber dem Kopf
    zusammenschlagen.
    Ich verstehe leider inzwischen das Weltbild das Herr Baroso hat.
    Das Alles ist wenig Optimismus anregend.

    Tut mir leid, ich habe meine Kopf auch fuer etwas anderes als
    die Sportsender und Verbloedungsprogramme bekommen.

    Brot und Spiele………

    Gruss

    Eduard Vater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.