Das kostenfreie Girokonto wird zum Standard

Kostenfreie Girokonten gelten mittlerweile zum Standard vieler Geldinstitute. Allerdings sind hieran meist auch einige Bedingungen geknüpft, die WELT ONLINE sich genauer angeschaut hat.

Klar ist, dass unnötig Geld verschenkt wird, wenn man Kontogebühren zahlen muss. Das ist nicht mehr nötig. Die großen Banken wie Commerzbank Postbank, Dresdner Bank und HypoVereinsbank bieten entsprechende kostenlose Kontoführung an. Nur die Deutsche Bank hat hier noch Aufholbedarf.

Thomas Hagen, Verbraucherzentrale Schleswig Holstein, berichtet, dass das Frankfurter Institut für sein „db Aktiv Konto“ jährlich Gebühren von 53,88 EUR erhebt. Er weist aber auch darauf hin, dass oftmals eine gebührenfreie Kontenführung nur unter gewissen Voraussetzungen gewährt wird. Thomas Hagen sagt dazu: “ So gibt es das Konto ohne extra Gebühren häufig nur, wenn der Kunde seine Bankgeschäfte ausschließlich am Computer tätigt oder aber einen monatlichen Geldeingang vorweisen kann.” Hier können beispielsweise die SEB Bank, die Postbank und die Commerzbank genannt werden. Voraussetzung für eine kostenlose Kontoführung ist, dass monatlich mindestens 1.250,- EUR auf dem Konto gutgeschrieben werden. Ist dies nicht der Fall, werden bei der SEB Bank im Jahr 90,00 EUR und bei der Commerzbank 58,80 EUR fällig. Die Postbank verlangt für das Konto “Giro Plus” in dem gleichen Fall 70,80 EUR im Jahr. Bei der City Bank ist Voraussetzung, dass ein Mindestbetrag von 2.500,- EUR auf dem Girokonto, der Kreditkarte oder dem Depot liegt.

336x280 sofort ani

Die ING Diba, Sparda-Banken und die Norisbank bieten kostenfreie Konten ohne jegliche Bedingungen an.

Thomas Hagen weist aber auch darauf hin, dass vor einem beabsichtigten Bankenwechsel unbedingt überprüft werden sollte, wie viele Geldautomaten dieser Bank zur Verfügung stehen. Sind diese für den Kunden schlecht erreichbar und muss er auf Geldautomaten anderer Institute ausweichen, kann dies recht schnell sehr teuer werden. Lediglich 2.500 Geldautomaten in Deutschland stehen Kunden der BB Bank zur Verfügung (angeschlossen am Cashpool der Citybank, Sparda Banken). Besser ist das Angebot an Geldautomaten von der DKB und der SKG Bank.

Mitunter ist es aber laut Hagen auch lohnenswert, das eigene Geldinstitut nach besseren Angeboten zu fragen.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

3 Responses to Das kostenfreie Girokonto wird zum Standard

  1. Es ist wie immer bei Banken und Versicherungen – das Kleingedruckte zu lesen ist immer sehr wichtig. Auch bei Krediten und Zinsen werden oft traumhafte Konditionen angeboten – jedoch ist immer ein *) dabei. Wer seine Lupe herausholt und dies liest, der weiß, was er wirklich bekommt oder zahlen muss!

  2. Nicki sagt:

    Wenn etwas nichts kostet ist das immer gut. Nur müssen die Geldinstitute das Geld, was ein Konto nunmal kostet, woanders reinholen. Ich meine, die Kunden zahlen diese „kostenlosen Girokonten“ auf andere Art und Weise mit.

  3. Sassi sagt:

    Ich weiss nciht, die erhaltung der Konten, wieso sollen Kunden das bezahlen, die Bank leiht sich ja quasi unser Geld ! Die Bank sollte den Kunden danken, denn ohne Sie hätte Sie warscheinlich kein Geld !

    Ich finde das ist ein entgegenkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.