Wegeunfälle: Schnee – schöne Bescherung

Mit dem Einzug des Winters in Deutschland mehren sich nun wieder Unfälle. Nachfolgend wird erläutert, wann ein Wegeunfall und wann ein Arbeitsunfall vorliegt.

Eberhard Ziegler, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), erläutert dazu gegenüber dpa-Themendienst: „Der Arbeitnehmer muss sich von zu Hause aus auf direktem Weg zur Arbeit befunden haben“.

Befindet sich ein Arbeitnehmer nicht auf dem direkten Weg zur Arbeit, erledigt er beispielsweise noch einen Einkauf, genießt er keinen Versicherungsschutz, sollte er einen Unfall erleiden. Eberhard Ziegler weiter: „Wenn jemand einen anderen Weg nehmen muss, weil er beispielsweise die vereiste Bergkuppe nicht hochkommt, und dann verunglückt, gilt auch das als Wegeunfall.“

Sonderaktion Juli 2016

Zwingend ist hierbei nicht, dass der Weg zur Arbeitsstelle von der eigenen Wohnung beginnt. Hat sich der Arbeitnehmer mindestens zwei Stunden beispielsweise bei einem Bekannten oder Verwandten aufgehalten, bleibt der Versicherungsschutz bestehen. Die Fahrtstrecke darf dabei allerdings nicht erheblich größer sein, als wenn er von seiner Wohnadresse gefahren wäre. Gleiches gilt für die Rückfahrt von der Arbeitsstelle.

Ein Wegeunfall wird auch anerkannt, wenn er durch den Arbeitnehmer selbst verursacht wurde (Nichtbeachten der Vorfahrt oder die versäumte Schneebeseitigung). Eine Ausnahme erläutert Eberhard Ziegler: „Stand der Arbeitnehmer am Steuer unter Alkoholeinfluss oder hat sich ein Wettrennen mit einem anderen Fahrer geliefert, dann erkennen wir das nicht an“.

Trägt jedoch eine dritte Person Schuld an dem Unfall, greift zwar erst einmal die Unfallversicherung des Arbeitnehmers und trägt alle damit verbundenen Kosten. Aber, so Ziegler: „Sie wird aber versuchen, Regressansprüche beim Verursacher des Unfalls geltend zu machen.“

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

One Response to Wegeunfälle: Schnee – schöne Bescherung

  1. Ines Krauß sagt:

    Ist es ein Wegeunfall, wenn der Arbeitnehmer auf dem Weg zur Arbeit nach der Straßenbahn rennt und sich einen Muskelfaserriss zuzog?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.