Heizkosten – Mieter müssen mit Nachzahlungen rechnen

Der Deutsche Mieterbund (DMB) hat auf der Grundlage des am 22. Januar veröffentlichten Heizspiegels mitgeteilt, dass sich die Mieter für das vergangene Jahr auf größere Betriebskosten-Nachzahlungen einstellen müssen. Da die Öl- und Gaspreise allein im Jahr 2008 um bis zu 30 Prozent gestiegen sind, werden die Heizkostenabrechnungen entsprechend höher ausfallen.

Darüber hinaus erhöht sich auch der Heizkostenverbrauch durch die kalte Witterung in diesem Winter. Noch im Jahr 2007 sanken die Heizkosten um bis zu sechs Prozent.

Auch vom DMB-Chef Lukas Siebenkotten wurde hier ganz klar ausgeführt: „Die Heizkostenabrechnung 2008 wird deutlich höher ausfallen, die Energiepreise sind im vergangenen Jahr förmlich explodiert, und auch der Winter 2008 war kälter.“

Dauerhaft die Heizkosten zu senken ist nur durch eine nachhaltige Sanierung der Wohngebäude möglich.
Weitere Informationen sind beim Deutschen Mieterbund unter www.mieterbund.de erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.