Beschädigte Geldscheine können umgetauscht werden

Sind Geldscheine beschädigt, sind sie trotzdem nicht verloren. Denn auch eine Banknote, die Brandspuren hat, zerrissen wurde oder Verfärbungen hat, kann in der Filiale von der Bundesbank kostenfrei umgetauscht werden. Darauf hat der Bundesverband der deutschen Banken in Berlin hingewiesen.

Vom Geldschein sollte jedoch noch eine gute Hälfte erhalten sein. Sonst ist ein Umtausch kaum noch möglich. Es sei denn, man kann die Vernichtung der Banknote beweisen. Weist ein Geldschein nur geringfügige Beschädigungen auf, zeigen sich auch oftmals die Hausbanken kulant und tauschen diese um.

Wo Filialen der Bundesbank zu finden sind, ist unter www.bundesbank.de einzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.