Abwrackprämie – Warnung vor zweifelhaften Briefen

Von der Verbraucherzentrale Niedersachsen wird vor Post der „Agentur für die Abwrackprämie“ (AAP) gewarnt. Seit kurzem gehen bei der Verbraucherzentrale vermehrt Beschwerden über derartige Briefe ein.

Diese Agentur teilt den Empfängern die Verlängerung der sogenannten Abwrackprämie mit. Diese solle nun bis einschließlich 31.12.2009 möglich sein. Auch wird darauf hingewiesen, dass „keine soziale Benachteiligung derer erfolgen darf, die kein Auto zur Verwertung geben können“.

Die Agentur will damit glaubhaft machen, dass auch eine Abwrackprämie ohne Kfz in Höhe von 2.500,- EUR bewilligt werden könne. Die Verbraucherzentrale rät zur Vernichtung dieser Briefe. Die Verbraucherschützer gehen davon aus, dass es sich hierbei lediglich darum handelt, Daten von Kunden zu sammeln oder Gewinnspiele zu veräußern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.