Urteil: Bauspar-Abschlussgebühr rechtens

Verbraucherschützer haben beim Hamburger Landgericht wiederum mit ihrer Musterklage hinsichtlich der Fragestellung nach der Zulässigkeit bei der Erhebung von Gebühren für den Abschluss eines Bausparvertrages verloren.

Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, die gegen die Gebührenerhebung der Bausparkasse Deutscher Ring vorgehen wollte. Die Verbraucherschützer wollten hiermit durchsetzen, dass diese Gebühr, die beim Abschluss eines Bausparvertrages fällig wird und ein Prozent der Sparsumme beträgt, als unzulässig erklärt wird. Bei der Verbraucherschutzzentrale vertritt man die Ansicht, dass im Gegenzug der Kunde keine entsprechende Leistung erhält. Bereits im März musste die Verbraucherzentrale eine Niederlage mit ihrer Klage gegen die Gebühren der Bausparkasse Schwäbisch-Hall hinnehmen.

Man hatte versucht, in einem „abstrakten Normenkontrollverfahren, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hinsichtlich der Gebühren anzufechten. Man konnte aber seitens des Gerichts keine rechtliche Grundlage dafür erkennen. Denn hierfür müssen „Preisnebenabreden“ zugrunde liegen, teilte die Gerichtssprecherin mit. Das Gericht vertrat aber die Ansicht, dass es sich bei dieser Form von Gebühren um übliche „Preisabreden“ handeln würde. Dies könne das Gericht nicht beanstanden.

Als „intransparent“ hatte die Verbraucherzentrale die Gebühren definiert, da die entstehenden Kosten für den Vertrieb und die Verwaltung dem Kunden zu Lasten gehen. Doch das Gericht wies darauf hin, dass einem Kunden beim Abschluss eines Vertrages die Gebühren offengelegt werden.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.