Bausparverträge auf Angehörige übertragbar

Inhaber von Bausparverträgen können diese durchaus an Angehörige übertragen, wenn sie ihren Vertrag nicht mehr brauchen. Diese Information kommt vom Bundesverband Deutscher Banken aus Berlin.

Wollen die Angehörigen (Ehepartner, Kinder, Geschwister, Verlobte) dieses Darlehen mit einem festgeschriebenen Zinssatz weiterführen, müssen sie allerdings eine entsprechende Bonität belegen können. Einer Bausparkasse steht zwar das Recht zu, eine Übertragung auch abzulehnen, doch sind die Voraussetzungen erfüllt, steht dem meist nichts im Wege.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.