Versorgungsausgleich bei Scheidung – Neue Regelung ab 1. September

Durch die neue Regelung des Versorgungsausgleichs, die zum 1. September in Kraft treten wird, werden ab dann bei der Ermittlung des Versorgungsausgleichs bei einer Scheidung vor dem Eintritt in das Rentenalter die jeweiligen Ansprüche bis zum „Ehezeitende“ berücksichtigt. So wird der vorige Monat der „Rechtshängigkeit der Scheidung“ bezeichnet.

Auf diese Änderung verweist die Deutsche Rentenversicherung aus Berlin.

Mit der Einführung dieser Regelung entfällt dann das Rentnerprivileg. Momentan ist es noch so, dass der Versorgungsausgleich erst dann vorgenommen wird, wenn der jeweilige Ehepartner, welcher zum Ausgleich verpflichtet ist, ins Rentenalter eintritt. Ab 1. September erfolgt der Versorgungsausgleich sofort.

Nun werden die Ansprüche einer Rente und auch deren Höhe beider Ehepartner an dem Zeitpunkt bemessen, wann die Scheidung „Rechtsanhängigkeit“ hat. Dies ist dann der Fall, wenn beide Ehepartner Kenntnis von einer zukünftigen Scheidung erlangt haben. Die Rentenversicherung ermittelt die in der Ehezeit eingebrachten Beiträge für die Rentenversicherung und errechnet so den entsprechenden Ausgleichsanspruch. Dies wurde von der Sprecherin Renate Thiemann erläutert.

Rentenzahlungen können u. a. dadurch geringer ausfallen, wenn Kindererziehungszeiten erfolgt sind. Für diese Zeiten werden die Ansprüche hälftig geteilt. Würde beispielsweise der Mann für zwei Renten insgesamt 1.800,- EUR erhalten und die Frau monatlich 500,- EUR, erhielten beide in diesem Fall 1.150,- EUR, was der Hälfte von 2.300,- EUR entspricht.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

4 Responses to Versorgungsausgleich bei Scheidung – Neue Regelung ab 1. September

  1. walter sagt:

    Ich habe eine Frage:

    Bin seit 19.09.2007 verheiratet – beide Partner waren zu diesem Zeitpunkt in Rente.

    Getrennt lebe ich seit dem 28.01.2010 und kann frühetens die Scheidung im Oktober 2010 laut Anwalt einreichen.

    Mir geht es um den Versorgungsausgleich den mir der Anwalt nicht
    beantwortet konnte.

    Da ich die höhere Rente habe, muß ich einen Teil dieser Rente
    abgeben.

    Für eine baldige Anwort wäre ich Ihnen dankbar

    walter

  2. Karl sagt:

    Bei Gütertrennung bräuchtest Du gar nichts zu befürchten und auch bei einer Zugewinngemeinschaft wäre hier kein Versorgungsausgleich nötig, weil Ihr ja beide Eure Rentenansprüche schon bei der Eheschliessung hattet, es also keinen Zugewinn mehr gegeben haben kann.

  3. walter sagt:

    Meine Frau und Tochter haben ein Zw.-Haus gekauft und sind im Grundbuch eingetragen.
    Da beide kein Kapital hatten habe ich für den Kauf dieses Zw.-Hauses zu Gunsten meiner
    Frau 100.000,00€ an die Bank überwiesen. Weiter 30.000,00€ gab ich Ihr für den Umbau.
    Jetzt stehe ich vor einer Scheidung.
    Frage; fällt dies unter Zugewinn bzw. Schenkung. Habe ich überhaupt noch die Möglichkeit
    an dieses Geld zu kommen.
    Was passiert wenn meine Frau vor der Scheidung ihre Rechte im Grundbuch an ihre Tochter
    überträgt.

  4. Erwähnswert ist noch, dass mit der Änderung zum 01.09.209 die Ehegatten nunmehr nach § 6 VersAusglG auch die Möglichkeit haben, den Versorgungsausgleich näher zu gestalten oder ganz auszuschließen. Ein Ausschluss war bisher nur möglich, wenn er bereits mindestens 1 Jahr vor dem Scheidungsverfahren vereinbart wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.