Rentenversicherern fehlende Angaben zügig nachreichen

Von der Deutschen Rentenversicherung aus Berlin wird darauf hingewiesen, dass etwaige Lücken im Versicherungsverlauf anhand von Belegen entsprechend dem Rentenversicherer zur Verfügung gestellt werden sollten, damit diese geschlossen werden können. Schnellstens sollten in diesen Fällen entsprechende Nachweise vom Versicherten angefordert werden.

Dies ist insbesondere deshalb so wichtig, weil sich die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für diese Versicherungsunterlagen immer mehr verkürzen. Dies betrifft u. a. Unterlagen der Krankenkassen, Arbeitgeber und auch der Arbeitsagenturen. Für die Berechnung der Rente werden beispielsweise auch Zeiten bestehender Arbeitslosigkeit und auch Krankheit berücksichtigt. Dies ist dann aus dem Versicherungsverlauf der Renteninformation ersichtlich, welcher den Versicherten erstmalig zugesandt wird.
Versicherten, die das 43. Lebensjahr vollendet haben, erhalten die Renteninformationen regelmäßig.
Ab dem Jahr 1979 geborene Versicherte erhalten seit diesem Monat kürzere und nicht so komplizierte Formulare für die Antragsstellung bei einer nötigen Kontenklärung. Dies ist darin begründet, dass für diese Altersgruppe viele Fragestellungen nicht mehr zutreffend sind.

Weitere Informationen sind auf der Website der Deutschen Rentenversicherung unter www.deutsche-rentenversicherung.de erhältlich.

One thought on “Rentenversicherern fehlende Angaben zügig nachreichen”

  1. verathomas

    wenn man fehlende Unterlagen verspätet abgibt und somit die Rente neu berechnet wird,bekommt man dann rückwirkend eine Nachzahlung?

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *