Steuern – Ehrlichkeit Rentner wird überprüft

Seit Monatsbeginn müssen sich Rentner auf gründliche Überprüfungen der Finanzämter einstellen, denn seit diesem Zeitpunkt melden die Rentenversicherungen die ausgezahlten Bezüge vom Jahr 2005 an die jeweiligen Finanzämter.

Das kann für Rentner, die die Einkommensgrenzen überschreiten, eine Nachzahlung an Steuern bedeuten.

Empfänger einer durchschnittlich hohen Rente, wie sie die meisten erhalten, brauchen keine Steuern zahlen. Hingegen wird eine Nachzahlung Rentner betreffen, die Ruhestandsbezüge überdurchschnittlich hoch bzw. auch Zusatzeinkünfte haben (beispielsweise Kapitalerträge, Mieteinnahmen). In der Vergangenheit brauchten Rentner, die keine Steuererklärung abgegeben haben, auch keine Prüfung befürchten.

Doch mit den jetzt eingeführten Rentenbezugsmitteilungen von den Rentenversicherungsträgern an die Finanzämter werden auch diese Steuern nachzahlen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.