Hartz-IV-Empfängern kann Zusatzbeitrag erstattet werden

Von der in Nürnberg ansässigen Bundesagentur für Arbeit wurde am Mittwoch informiert, dass Empfänger von Hartz-IV auch bei Vorliegen eines Härtefalles und der Erhebung von Zusatzbeiträgen der Krankenkasse keinen Kassenwechsel vornehmen müssen. Muss der Leistungsempfänger durch den Wechsel seiner Krankenkasse eine schlechtere medizinische Versorgung erwarten, können ihm die Zusatzbeiträge erstattet werden.

Dies ist beispielsweise dann gegeben, wenn der Betroffene eine medizinische Behandlung durch den Kassenwechsel beenden müsste oder die alte Krankenkasse schon Leistungen bewilligt hat (z. B. Rehabilitationsmaßnahmen, Kuren). Ein Härtefall liegt unter anderem dann vor, wenn ein Schwerbehinderte eine Sachleistung oder auch ein Hilfsmittel wieder abgeben muss.

336x280 sofort ani

Prinzipiell müssen die Hartz-IV-Leistungsempfänger allerdings den Zusatzbeitrag allein tragen. Es besteht auch die Möglichkeit eines Wechsels in eine Krankenkasse, die diesen Beitrag nicht erhebt.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.