Online-Auktionshäusern: Zum ersten, zweiten – ob die Vernunft siegt?

Wenn ein Auktionator den Hammer fallen lässt, ist eine Ware ersteigert. Wenn bei den Online-Auktionshäusern Idasworld, Swoopo, Hammerdeal und Vipauktion angekündigt wird, dass in wenigen Sekunden der virtuelle Hammer fallen gelassen werde, dann ist das eine unwahre Äußerung. Das künstliche Hinauszögern eines Auktionslimits veranlasst Bieter, stets weiter zu bieten. Doch das Bieten ist bei unseriösen Auktionen gebührenpflichtig (und kostet bei jedem Mal Bieten mehr!). Folge: Wenn aus den „wenigen Sekunden“ mehrere Stunden werden, wie Verbraucherschützer aus NRW feststellten, dann erfüllt man als ahnungsloser Bieter gut und gern die Erwartungen betrügerischer Absichten: Nämlich bis zu 250 Euro an die zu zahlen, die die Plattform betreiben, ohne etwas zu bekommen. Doch das ist noch nicht alles.

Wie kann es z. B. sein, dass man bei allem Glück der Welt, bei einem der oben genannten Häuser endlich den richtigen Gegenstand gefunden zu haben, als enthusiastischer Bieter mehrere Male versucht, diesen zu ersteigern – aber nein, es geht immer wieder an denselben Nutzer? Wie es sein kann, vermögen nicht einmal die Verbraucherschützer zu lösen. Dass es Betrug ist, liegt auf der Hand.

Bei einem solchen „Pech“ treiben es die Betrüger weiter: Der missgestimmte Bieter, der nun mehr gezahlt als bekommen hat, erhält vom Betreiber eine E-Mail: Kein Thema, er könne den verfehlten Artikel doch einfach kaufen! Zu einem Schnäppchenpreis! Dass Letzterer um Längen den Marktwert bei der Konkurrenz übertraf für denselben Artikel, braucht nicht gesagt zu werden.

336x280 sofort ani

Es gibt sicher ein Online-Auktionshaus mit einem kurzen Namen, welches jeder kennt, weil es bereits mehr als zehn Jahre funktioniert und diese oben genannten Unsicherheiten nicht kennt. Und schon gar nicht „Live“- oder „Cent“-Auktionen anbietet, deren negative Besonderheit darin besteht, mit einem Auktionskodex zu brechen – nämlich allein für das Bieten schon etwas zu berechnen. Wie immer – jeder ist ein erwachsener Mensch und entscheide, was für ihn selbst das Richtige sei.

http://www.netzwelt.de/news/81779-verbraucherzentrale-warnung-live-auktionen.html

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.