Kostenfalle Internet bei Downloads

Von der Verbraucherzentrale aus Berlin kommt der Warnhinweis vor nicht seriösen Anbietern im Internet. Sie bieten Programme zum Download scheinbar kostenfrei an und nach einiger Zeit erhalten die Verbraucher dann Rechnungen bzw. später Mahnungen.

Bei großzügigen Angeboten, sei es im Internet oder auch an der Haustür bzw. der Straße, sollte man besser wachsam sein. Trotzdem fallen immer wieder zahlreiche Menschen in die geschickt getarnten Fallen des sogenannten Kleingedruckten und benötigen dann Unterstützung. So werden oftmals vermeintlich kostenlose Angebote aus dem Internet heruntergeladen. Wenig später erhalten die Nutzer auf dem Postweg Verträge über eine Laufzeit von zwei Jahren. Peter Lischke, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Berlin, sagt dazu: „Auch wenn der Verbraucher im Recht ist und gar keinen Vertrag abgeschlossen hat, sollte er unbedingt reagieren.“

Weiter sagt er: „Wenn eine Rechnung kommt und per Einschreiben kein Einspruch eingelegt wird, drängen solche dubiosen Internetanbieter mit Inkasso-Agenturen und Rechtsanwälten auf Zahlung.“ Der ursprünglich in Rechnung gestellte Betrag steigt schnell. Lischke betont:
„Auch wenn der Verbraucher im Recht ist, reagieren ist in jedem Fall wichtig.“ So könne man sich bei den Verbraucherzentralen beraten und sich entsprechende Musterbriefe geben lassen.“

336x280 sofort ani

Geschäfte an den Haustüren gehen für Betrüger nicht mehr so gut, daher findet man unseriöse Anbieter nun vorwiegend auf der Straße, Haltestellen, Supermärkten und auf Bahnhöfen. Hier werden Abonnements für Zeitungen und Bücher und Versicherungen angeboten. Auf dem Berliner Flughafen Tegel werden sogar Kreditkartenverträge verkauft. Lischke sagt: „Dabei setzten die Werber häufig auf den Überraschungseffekt. Der Angesprochene soll möglichst rasch unterschreiben, ohne viel nachzudenken und das Kleingedruckte zu lesen.“

Lischke rät Verbraucher, sich gar nicht erst in ein Gespräch einzulassen: „Dann kann es danach auch keinen Ärger geben.“Hat man jedoch einen Vertrag unterschrieben, steht jedem Verbraucher ein Widerrufsrecht von zwei Wochen zu.

Die Tricks der Abzocker finden Sie unter: http://www.vz-berlin.de/UNIQ128379004729920/link472131A.html

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.