Abmahnungen per E-Mail ungültig

Erhalten Internetnutzer als E-Mail eine Abmahnung kann diese laut der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz unbesorgt gelöscht werden. Grundsätzlich werden Abmahnungen immer auf dem Postweg und nicht elektronisch versandt.

Darüber hinaus erhält der Betreffende dazu immer eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung. Empfänger derartiger E-Mails wird daher geraten, keinesfalls Zahlungen zu tätigen. Derzeit erhalten viele Verbraucher E-Mails als Abmahnungen wegen einer Urheberrechtsverletzung. Die Verbraucherzentrale spricht von einer „Abmahn-Welle“. Die Empfänger werden zur sofortigen Zahlung aufgefordert, damit sie sich die erheblichen Gerichtskosten sparen. Vorgeworfen wird, dass der Internet-Nutzer angeblich Musik auf illegalem Wege heruntergeladen hätte. Daher wird eine Schadenersatzforderung geltend gemacht. Das Bezahlsystem ist so gewählt, dass der Empfänger des Geldes nicht ausfindig gemacht werden kann.

Sonderaktion Juli 2016

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1059965

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.