Schlechtes Zeugnis für Auskunfteien

Ob ein Verbraucher eine Finanzierung erhält, ist grundsätzlich abhängig von den über ihn bei Auskunfteien hinterlegten Informationen hinsichtlich seiner Bonität. Stiftung Warentest hat sechs Anbieter geprüft und dabei festgestellt, dass die Fehlerquote der Daten recht hoch ist. Allein bei der Schufa erhielten nur 11 Testpersonen von insgesamt 89 eine richtige Auskunft.
Banken und Händler beschaffen sich über Auskunfteien Informationen über die Verbraucher. Selbst zukünftige Mieter werden so auf Bonität geprüft. Die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist als Auskunftei die bekannteste, allerdings gibt es noch etliche andere Auskunfteien. Sie haben eine umfangreiche Datensammlung über Verbraucher und deren Zahlungsverpflichtungen, Mahnungen, Insolvenzen und auch Haftbefehle. Die Auskunfteien informieren dann auf Nachfrage ihre Kunden, zu denen u. a. Mobilfunkbetreiber, Geldinstitute, Versandhandel und auch Versicherungen gehören. Diese wiederum geben den Auskunfteien Rückinformationen über ihre Kunden.
Finanztest prüfte die größten Auskunfteien (accumio, Bürgel, Creditreform, Deltavista, Infoscore, Schufa). Kriterien waren hierbei u. a., ob die Datenbestände dem aktuellen Stand entsprechen, ob sie richtig und vollständig sind und ob die Auskunfteien die Daten verantwortungsbewusst handhaben. Die Testpersonen holten entsprechende Eigenauskünfte ein, wobei es hier um die erfassten Daten über die Bereiche Mobilfunkverträge, Handelskonten, Girokonto, Kreditkarte und Ratenkredite ging.
Bedenklich an dem Ergebnis war, dass lediglich 11 Testpersonen (von 89) eine vollständige und auch richtige Auskunft erhielten. Alle anderen Auskünfte enthielten Fehler bzw. waren unvollständig, so beispielsweise Daten über Girokonten, Handyverträge, Kredite und Kreditkarten. Auch waren noch Informationen über vorhandene Kreditkarten vorhanden, die vor längerer Zeit gekündigt worden waren. Geprüft werden konnte allerdings nicht, ob die Unvollständigkeit aufgrund fehlerhafter Angaben der Partner zustande gekommen ist. Von der Schufa wurde nicht auf die Frage reagiert, wer die Vertragspartner sind. Die anderen Auskunfteien fielen auf durch unvollständige Daten. Allerdings werden hier nur negative Daten (Mahnverfahren, Insolvenzen, eidesstattliche Versicherungen, Haftbefehle) gesammelt.
Nach diesem Ergebnis ist Finanztest doch sehr kritisch, inwieweit die hinterlegten Daten überhaupt hilfreich sind, um die Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers zu beurteilen. Gerade fehlerhaft abgespeicherte Daten der Schufa könnten sich für einen Verbraucher sehr nachteilig auswirken. Finanztest kritisierte aber auch die unzureichende Offenheit bei den getesteten Unternehmen. So gab keine dieser den Testpersonen eine Auskunft, nach welchem Muster Daten gesammelt werden und die Dauer der Datenspeicherung und auch, welchen Einfluss sie auf die Bewertung der Bonität eines Verbrauchers haben.
Seit April 2010 hat jeder Verbraucher das Recht, pro Jahr eine kostenlose Auskunft zu erhalten. Darüber hinaus muss dem Verbraucher auch die Auskunft erteilt werden, von welchen Unternehmen diese Daten geliefert bzw. an welche Unternehmen Auskünfte erteilt wurden.

336x280 sofort ani

http://www.test.de/themen/steuern-recht/test/Auskunfteien-Fehlerhafte-Daten-gespeichert-4047751-4100914/

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.