Vertragsänderungen für Rürup-Sparer

Derzeit werden etliche Rürup-Sparer durch den jeweiligen Anbieter informiert, dass sie nicht mehr die staatliche Förderung erhalten können, wenn die Verträge nicht entsprechende Voraussetzungen erfüllen. Daher werden Anpassungen der Bedingungen vorgenommen.

Thorsten Rudnik, Bund der Versicherten (BdV) aus Henstedt-Ulzburg bei Hamburg, informiert dazu: „Zwar sollten die Kunden die Änderungen unterschreiben, damit ihnen der Steuervorteil erhalten bleibt. Sie sollten aber genau prüfen, ob sich dadurch Nachteile für sie ergeben.“

Schon seit 2010 gibt es eine Zertifizierungspflicht für Rürup-Verträge. Nur dann können die Sparbeiträge auch als Sonderausgaben bei der Jahreseinkommensteuererklärung angegeben werden. Die jeweiligen Anbieter sind nun in der Pflicht, ihre Versicherungsbedingungen entsprechend den Vorgaben vom Gesetzgeber anzupassen. Die steuerlichen Vorteile gehen verloren, erklärt ein Sparer sich mit diesen Änderungen nicht einverstanden.
Dies betrifft größtenteils die Verträge, die in Kombination mit einer Versicherung zur Berufsunfähigkeit abgeschlossen wurden. Als Nachteil könnte sich für etliche Sparer dann erweisen, dass garantierte Regulierungsleistungen angelehnt sein sollen an jenen der gesetzlichen Rentenversicherung. Sind höhere Leistungen als diese vereinbart worden, fallen sie weg. Dies betrifft u. a. eine Soforthilfe, die gleich mit einem Beginn einer Berufsunfähigkeit gezahlt würde. Für Wiedereingliederungshilfen gilt gleiches.
Thorsten Rudnik empfiehlt allerdings betroffenen Rürup-Sparern, sehr genau die Bedingungsanpassungen zu lesen. Es sei nicht auszuschließen, dass hiermit Anbieter versuchen, darüber hinausgehende Veränderungen dem Kunden unterzuschieben, wie beispielsweise eine Anhebung der Ratenzahlungszuschläge. „Falls die Versicherer solche Modifizierungen nicht eindeutig gekennzeichnet haben, sollten die Verbraucher von den Gesellschaften eine schriftliche Erklärung über die nicht zwingend erforderlichen Änderungen verlangen.“

http://www.wz-newsline.de/home/ratgeber/geld-recht/ruerup-vertraege-vorsicht-bei-aenderungen-1.642746

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.