Was ist CFD?

Die Abkürzung CFD steht für den englischen Begriff „Contract for Difference“, wörtlich übersetzt mit „Vereinbarung über einen Unterschied“. Fachleute sprechen dabei vom „Differenzkontrakt“. CFDs sind Kontrakte, aus denen sich ein späterer Kurs-Unterschied, eine Differenz zwischen einem bestehenden Basiskurs und einem später erzielten höheren bzw. niedrigerem Kurs ergibt. Kreative Händler haben das ursprünglich sehr sinnvolle Geschäft mit CFDs weiterentwickelt und heute kann man nicht nur auf Aktien, sondern auf fast alles, was auf dem Kapitalmarkt existiert und einer Kursentwicklung unterliegt, CFDs abschließen.

Die Unternehmen, welche die verschiedenen Kontrakte auf dem Markt anbieten, sind die Emittenten (Herausgeber) auch Market-Maker genannt. Der Anleger, der diesen Kontrakt kaufen möchte, wendet sich an einen Broker und der vermittelt den Kontrakt. Der Unterschied zwischen CFD und normalem Trading ist der: Will der Anleger z.B. Aktien kaufen und auf einen Kursgewinn spekulieren, muss er den ganzen Kaufpreis bezahlen und kann dann beim Verkauf zu höheren Kursen den Gewinn realisieren. Beim CFD-Handel dagegen wird in der Regel mit einem Hebel gearbeitet, den der Broker dem Anleger gewährt, und dieser bezahlt dann nur einen kleinen Anteil des Kontraktes selber bzw. hinterlegt diesen kleinen Anteil als Sicherheitsleistung beim Broker. Passen die Kurse dann beim Abrechnungstermin, bekommt der Anleger seinen Gewinn ausgezahlt, ohne selbst jemals die gehandelten Papiere besessen zu haben und ohne größeren eigenen Kapitaleinsatz.

336x280 sofort ani

Das Problem dabei ist: Diese Geschäfte sind hochriskant, denn wenn die Kurse sich auch nur bruchteilweise in die andere Richtung bewegen, dann sorgt der Hebel dafür, dass das eingesetzte Geld sehr schnell aufgebraucht ist und es droht der Totalverlust. Anfänger sollten sich daher unbedingt informieren, z.B. im CFD Forum, bevor sie eigenes Geld einsetzen. Es gilt die Faustregel: Je höher die Gewinnerwartung, der Hebel, desto höher auch das Risiko. Auch wenn CFDs heute kinderleicht zu handeln sind und überall angeboten werden, sind sie etwas für Fachleute.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.