Private Altersversorgung – aber wie?

Das private Altersversorgung heute wichtiger denn je ist, um im Alter noch ausreichend abgesichert zu sein, ist inzwischen den meisten Menschen völlig klar. Wie aber spart man richtig? Welche Form der privaten Altersversorgung ist für welche Situation am besten geeignet? Im Folgenden sollen einige Arten der privaten Altersvorsorge und deren Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Die Kapitallebensversicherung

Die Kapitallebensversicherung stellt die wohl klassischste Art der Altersversorgung dar. Schon vor Jahrzehnten hat man gleich bei der Ausbildung begonnen eine Lebensversicherung zu besparen und irgendwann, nach 30 oder 40 Jahren wurde diese dann ausgezahlt. Kapitallebensversicherungen haben zwar immer noch ihre Berechtigung, sind aber schon lange in den Schatten der Fondsgebundenen Verträge getreten.
Grund hierfür ist die fehlende Flexibilität des Vertrages und die Tatsache dass Versicherungsüberschüsse meist weit hinter Fondsentwicklungen zurückliegen.

Die Fondsgebundene Lebensversicherung

Die Fondsgebundenen Lebensversicherungen haben sich inzwischen zu dem am meisten nachgefragten Altersvorsorgeprodukten gemausert. Bei dieser Variante werden die Beiträge des Versicherungsnehmers nicht von der Versicherungsgesellschaft selber verwaltet, sondern an eine Kapitalanlagegesellschaft überwiesen und in Fonds eingezahlt. Die Fondsentwicklung bestimmt dann die Entwicklung der Lebensversicherung.
Inzwischen gibt es sogar schon Garantiefonds, die aufgrund bestimmter Mechanismen Garantiewerte ausbilden und somit ein Maximum an Sicherheit bieten

Rentenversicherungen

Beide Arten von Lebensversicherungen gibt es auch als Rentenversicherungen. Hier wird vertraglich keine Leistung im Todesfall vorgesehen (nur die Beiträge zurück), dafür zahlt man aber auch keinen Risikobeitrag. Beim Erleben des Versicherungsablaufes wird die Leistung als monatliche Rente ratierlich gezahlt.

Fondsdepot

Eine Altersversorgung die in den kommenden Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewinnen wird, ist die Anlage in Investmentfonds ohne eine Lebens- oder Rentenversicherung zwischenzuschalten – rein in ein
Fondsdepot. Diese Altersvorsorge hat den Vorteil dass sie, noch, nach zwei Jahren steuerfrei ist und man stets über das Geld verfügen kann. Sollte also einmal eine Situation eintreten in der man unbedingt
Geld benötigt, so ist es nicht fest gebunden.

Wer eine Altersvorsorge abschließnen möchte, sollte sich beraten lassen. Die tecis Finanzdienstleistungen AG berät in allen Bereichen privater Vorsorge: Altersvorsorge, Risikoabsicherung und Vermögensaufbau.

One thought on “Private Altersversorgung – aber wie?”

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *