7 Gründe, aus denen gute Mitarbeiter ein Unternehmen verlassen

Ein Chef trägt die Verantwortung für das Unternehmen und wenn die besten Mitarbeiter das Unternehmen nach und nach verlassen, kommt er in Bedrängnis.

Der Verlust eines guten Mitarbeiters kann sehr teuer werden, denn ein neue Mitarbeiter muss in der Regel erstmal ein paar Monate im Betrieb sein, bevor er gute Ergebnisse abliefern kann. Als mögliche Gründe für die Kündigung kommen mehrere in Frage.

1. Zu lange Arbeitszeiten

Ein Acht-Stunden-Tag ist in den meisten Ländern der Standard. In Schweden werden mittlerweile nur noch sechs Stunden pro Tag gearbeitet und das spart nicht nur Personalkosten, sondern die Mitarbeiter sind nicht mehr überfordert und erledigen ihre Aufgaben schneller und effektiver als vorher, sodass die Leistung letztendlich gleich ist.

2. Zu wenig Anerkennung

Jeder Mitarbeiter hört gern ein paar lobende Worte, dass trifft sogar auf die alten Hasen noch zu. Mit einem kleinen Lob fühlt der Mitarbeiter sich wichtig und steigert seine Leistung noch weiter. Außerdem verringert dieses Gefühl die Wahrscheinlichkeit, dass er seinen Job kündigt.

3. Nur Zahlen zählen

In manchen Unternehmen zählen nur die Zahlen, die der Mitarbeiter am Quartalsende vorlegt und auf dieser Grundlage wird er dann bewertet. Die soziale Komponente bleibt hier vielen Angestellten zu häufig auf der Strecke.

4. Falsche Versprechen

Ein Versprechen kann helfen, die Mitarbeiter zu motivieren. Allerdings muss man sich als Chef dann auch daran halten, denn sonst sinkt das Vertrauen der Mitarbeiter schnell. Ehrlichkeit ist in der Regel also besser als eine Lüge, die am Ende vielleicht auffliegt.

5. Unpassende Kollegen

Neue Mitarbeiter sollten mit ihren Werten und ihrer Weltanschauung zu den andere Mitarbeitern passen, sonst entstehen keine förderlichen Beziehungen zwischen den Mitarbeitern. Zudem sollten Vorgesetzte über jeder Beförderung noch einmal eine Nacht schlafen, bevor sie dem falschen eine höhere Position geben und so Beziehungen zerstören.

6. Kreativität wird verboten

Jeder Mitarbeiter hat eine bestimmte Leidenschaft und möchte dieser Sache nachgehen, damit er seine Arbeit eventuell verbessern kann. Chefs befürchten oft, dass der Mitarbeiter die kostbare Arbeitszeit vergeudet und gibt den Mitarbeitern keine Freiheiten, damit diese möglichst Produktiv arbeiten. Die Mitarbeiter wechseln dann häufig das Unternehmen.

7. Zu wenig Anspruch

Jeder Mensch möchte eine bestimmte Herausforderung haben und diese Erfüllen so gut das möglich ist. Nur wer für ein bestimmtes Ziel arbeitet ist weiterhin motiviert und spürt den Reiz das beste aus sich herauszuholen. Wer sich in seinem Job langweilt, kündigt und sucht sich einen Neuen oder tritt in die Selbständigkeit ein.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate