Zauberer – die Träger geheimen Wissens

candle-1081142_640

Der Begriff „Zaubern“ lässt sich wahrscheinlich auf das altenglische Wort „teafor“ zurückführen und bezeichnete die rote Farbe, die man Einstezte um Runen zu beschriften.

Runen wurden dazu genutzt, um in die Zukunft zu schauen und Wissen zu erhalten, das anderen verborgen blieb. Zauberer und Magier verfügten demnach über die Fähigkeit, dieses geheime Wissen für sich zu nutzen und darauf zuzugreifen, indem sie in den Runen lasen.

Ob Magier, Druide, Seher oder Shamane, Orakel – egal, wie sie genannt werden, sie alle sind eigentlich Zauberer. Sie verfügen über ein umfangreiches Wissen von natürlichen Substanzen und Heilpflanzen, chemisches und physikalisches Wissen, wie auch oft Astronomie- und Astrologiekenntnisse. Da sich Zauberer ursprünglich mit unterschiedlichen Wissenschaften und Schriften beschäftigten, können Sie als Intellektuelle oder Weise gesehen werden.

Magier haben keinen Bezug zu religiösen Instanzen, sodass sie außerhalb der Normen agierten und gerade deshalb einen besonderen und eigentümlichen Ruf besaßen. Sie waren der Kirche ein Dorn im Auge, da neben dem Schöpfer alle übernatürlichen Kräfte und Gaben, als unnatürlich und verpönt galten. Wenn auch anfangs toleriert, wurden sie später verfolgt und mussten oftmals im Verborgenen praktizieren. So entstand auch der Ruf der „bösen Hexe“ oder des „bösen Magiers“.

Sollte ein Zauberer oder Heiler aufgesucht werden, geschah dies oft im Geheimen und unter großen Risiken. Interessanterweise wurden so auch gewisse Naturwissenschaftler der Zauberei verdächtigt, die aus einem christlichen Hintergrund kamen. Nostradamus oder Gutenberg wurde Zauberei unterstellt, da ihre Vorgehensweisen und Ideen zu fortschrittlich und neuartig für ihre Zeitalter waren.

In Märchen und Sagen, wie auch geschichtlich gesehen, gab es am Hofe der regierenden Instanzen oft einen weisen Mann oder Heiler, der eine beratende Funktion annahm und hohes Ansehen genoss. Sei es durch sein breites Wissen oder die Gabe tatsächlich gewisse Dinge hervorsehen zu können und somit Beispielsweise Kriege oder Eroberungsmanöver anzuleiten – seine Anwesenheit war gefragt. Berühmte Magier oder Zauberer aus Legenden und Geschichten sind wohl Merlin, Gandalf oder Dumbledore.

Nutzt man den Begriff „Zauberer“, heutzutage, ist weniger die magische Komponente oder die Fähigkeit Wunder zu vollbringen gemeint, sondern eine Art der Unterhaltungskunst, die mit Täuschung und Illusion zu tun hat. Berühmte Zauberer, die Starstatus genießen sind beispielsweise Harry Houdini oder Uri Geller. Oliver ist auch ein solcher Zauberer – einer der magische Illusionen und Welten schafft: http://www.oliver-henke.com.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate