Drohnen: Privat und kommerziell auf Erfolgskurs – Aber vergessen Sie nicht Ihre Drohne Haftpflicht zu versichern

vergessen Sie nicht Ihre Drohne Haftpflicht zu versichern

Jeder hat ganz sicher irgendeinen Bekannten, der im Besitz einer Drohne ist.

Die Anzahl der sich im privaten Besitz befindenden Drohnen steigt seit mehreren Jahren immer weiter an. Sogar in den großen Elektro-Fachmärkten gibt es teils schon eine separate Abteilung, in der die Drohnen zum Verkauf angeboten werden – professionelle Beratung inklusive.

Nicht nur privat sind die kleinen fliegenden Alleskönner auf Erfolgskurs: Auch immer mehr Unternehmen und sogar die Polizei machen sich die Drohnen und Quadrocopter zu Nutze, um für die Sicherheit und das Gemeinwohl der Bürger zu sorgen.

Post und Essenslieferungen binnen weniger Minuten? In einigen deutschen Städten läuft bereits ein Pilotprojekt, in denen große Versandunternehmen ihre Fracht per Drohnenlieferung zustellen. Auch die Pizza kann man sich vielerorts schon per Drohne liefern lassen. Der Vorteil: Das Essen ist garantiert noch heiß – die Lieferung per Drohne dauert in der Regel nur wenige Minuten ab Bestellung.

Es geht aber nicht immer nur um neue, innovative Ideen, wenn Drohnen in unseren Alltag Einzug halten: Oft sind sie lediglich nützliche Helfer, die überall dort zum Einsatz kommen, wo menschliches Agieren entweder zu gefährlich oder zu aufwendig ist. Sanierungs- und Instandsetzungsfirmen oder sogar Dachdeckerunternehmen nutzen spezielle Fotodrohnen, um zum Beispiel Schäden an Brücken oder Gebäuden aufzudecken und näher zu inspizieren.

336x280 sofort ani

Die Bundespolizei hat ebenfalls Drohnen im Einsatz – sie gehören zur Flotte und Grundausstattung der Beamten. Mit den kleinen fliegenden Helfern lassen sich zum Beispiel wichtige Verkehrsknotenpunkte und Großveranstaltungen einfach, kostengünstig und somit deutlich effizienter überwachen, als wenn weitere Beamten vor Ort seien würden.
Man möchte resümierend feststellen: Drohnen erleichtern unseren Alltag und tragen zu unserer Sicherheit bei.

Leider ist dieses Fazit ein wenig vorschnell: Im privaten Bereich kommt es mit den Drohnen immer wieder zu Zwischenfällen und Unfällen, weil sich private Piloten über geltendes Recht und Flugverbote hinwegsetzen oder schlicht nicht über die fliegerische Erfahrung verfügen, die nötig ist, um die Drohne sicher im Luftraum zu navigieren. Abstürze auf Autos, auf Häuser oder gar auf Personen gehören zur Tagesordnung. Im Falle eines Unfalls ist der Schaden meist höher als man sich das als Laie vorstellen möchte. Kommt ein teures Auto zu schaden, betragen die Instandsetzungskosten meist mehrere 1000 Euro. Viel schlimmer ist es jedoch, wenn Personen verletzt werden und in ärztliche Behandlung müssen: So manch einer hat bereits sein ganzes Vermögen verloren. Besonders groß ist das Risiko hoher Kosten, wenn eine Person schwer verletzt wird und Folgeschäden zurückbehält.

Jeder der eine Drohne besitzt und diese im Alltag nutzt, sollte aus diesen Gründen über eine Drohnen Versicherung verfügen, um sich selbst und andere Menschen und deren Eigentum angemessen zu schützen. Streng genommen „sollte“ nicht nur jeder Drohnenpilot eine Drohnen Versicherung besitzen – er muss sogar eine Drohnen Versicherung besitzen: In Deutschland ist jeder Besitzer und Steuerer einer Drohne dazu verpflichtet, seine Drohne versichern zu lassen. Es gilt eine allgemeine Drohnen Versicherungspflicht. Natürlich hat sich der Gesetzgeber etwas dabei gedacht: Schwerwiegende Unfälle sind meist von solcher Tragweite, dass Privatpersonen die Kosten nicht allein und ohne Unterstützung übernehmen können.

Seine Drohnen versichern zu lassen, ist glücklicherweise sehr einfach und günstig. Drohnen Versicherungen gibt es schon für deutlich unter 80 Euro pro Jahr. Ein geringer Betrag, den jeder Pilot einer Drohne bereit sein sollte zu zahlen, um seinem Hobby ohne schlechtes Gewissen und ohne Risiko nachgehen zu können. Anbieter wie https://versichertedrohne.de bieten ihren Kunden unterschiedliche Versicherungsmöglichkeiten. Das Schöne: Nicht nur ausschließlich der private Einsatz der Drohne ist abgesichert, sondern auch die Teilnahme an offiziellen Wettbewerben. Ein Plus im günstigen Basis-Tarif, den viele Versicherungsanbieter bislang nicht offerieren.

Bei den im Internet einsehbaren Versicherungsangeboten handelt es sich um eine spezielle Form der Haftpflichtversicherung, die ausschließlich für Drohnen gilt und nach §106 LUFTVZO ausdrücklich durch den Gesetzgeber gefordert wird. Häufiger Trugschluss: Viele Besitzer von Drohnen und Quadrocopter sind der Meinung, dass eine private Haftpflichtversicherung bereits ausreichend ist und im Falle eines Unfalls oder Schadens mit der Drohne für den Schaden aufkommt. Doch dies ist falsch: Der größte Teil der Haftpflichtversicherer schließt in seinen Versicherungsbedingungen Schäden, die durch Flugobjekte entstanden sind, ganz ausdrücklich aus. Es ist also immer auch noch eine zusätzliche Spezialversicherung von Nöten, die ausschließlich auf Drohnenschäden und Unfälle spezialisiert ist. Die Rede ist von den sogenannten Drohnenversicherungen.

Professionelle Anbieter wie https://versichertedrohne.de bieten neben den obligatorischen Haftpflichtversicherungen auch noch andere Versicherungsprodukte für die Nutzer und Besitzer von Drohnen und Quadrocoptern. Das beliebteste ist wohl die Vollkaskoversicherung für Drohnen. Eine durchaus sehr sinnvolle Versicherung, wenn man bedenkt, dass der Anschaffungspreis für die meisten professionellen Foto- und Videodrohnen noch immer vierstellig ist. Die Kaskoversicherung funktioniert dabei wie man das aus dem Automobilbereich kennt und gewohnt ist: Sie deckt potentielle Schäden an der eigenen Hardware der Drohne ab. Sollte es mal zu einem Absturz kommen, der aufwendige Reparaturen erfordert oder sogar dazu führt, dass eine neue Drohne angeschafft werden muss, kommt z.B. eine private Drohnen Vollkaskoversicherung für diese Mehrkosten auf. Dank der schnellen Bearbeitungszeiten der Drohnen Versicherungen wird das Geld unbürokratisch an die Besitzer der Drohnen weitergeleitet.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate