Baufinanzierung: Baugeldzinsen dauerhaft günstig?

Als historisch tief konnte man in der Vergangenheit das Niveau des Bauzinses betrachten. Diesen Umstand nutzten viele, um vom Mietezahlen in den Status des Eigenheimbesitzers zu wechseln. Hinzu kommt, dass sich die Preise für Immobilien seit längerem recht moderat gestalten, während Mieten in der Regel angestiegen sind.
Jedoch, so prognostizieren Experten, zeichnet sich eine Veränderung noch für das laufende Jahr ab. Angeraten wird, noch schnell das günstige Zinsumfeld zu nutzen, um langfristige Darlehen abzuschließen.

Ausschlaggebend für den Anstieg ist unter anderem die sich positiv entwickelnde Konjunktur in den USA und im Euroland.
Daher macht es für Bauwillige keinen Sinn, etwa noch länger darauf zu warten, eine Immobilienfinanzierung auf den Weg zu bringen. Vielmehr sollten die aktuellen Zinskonditionen genutzt werden, um lange Zinsbindungsfristen bei der Kredit gebenden Bank zu vereinbaren.
Beim Renner unter den Hypothekendarlehen, dem Annuitätendarlehen, kann sich der Darlehensnehmer langfristig Zinsen sichern und hat zudem die Möglichkeit, den Eingangstilgungssatz selber zu bestimmen. Normalerweise liegt der bei einer einprozentigen Tilgung. Wer sich aber als liquide erweist, sollte eine monatliche Tilgung von zwei Prozent wählen, um sich so eine schnellere Rückzahlung zu sichern. Dabei gilt als empfehlenswert, sich eine Absicherung von Anschlussfinanzierungen zu sichern, wenn diese in den kommenden sechs bis zwölf Monaten anstehen.
Auch ein Forward- Darlehen, im Volksmund Vorratsdarlehen genannt, bieten dem sicherheitsorientierten Darlehensnehmer die Chance, eine Anschlussfinanzierung schon lange vor dem Ablauf der Zinsbindungsfrist abzusichern.
Als noch recht gewöhnungsbedürftig präsentiert sich das so genannte 100- Prozent- Immobilienkredit. Gerade junge Menschen, die noch nicht die Gelegenheit hatten, Eigenkapital anzusparen, wird die Möglichkeit eröffnet, ohne den Umweg über ein Bauspardarlehen gehen zu müssen, von den noch aktuell gültigen Bauzinsen zu profitieren. Voraussetzung für die Vollfinanzierung sollte jedoch sein, dass dauerhaft über ein höheres Einkommen verfügt wird, um die monatlich zu leistenden Raten bezahlen zu können. Gerade für dies Darlehensform ist es unerlässlich, ausreichende Informationen bei den Kredit gebenden Banken einzuholen und Vergleiche vorzunehmen-

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen