Stromanbieter werben oft mit unseriösen Methoden

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg rät Verbrauchern dringend, sich nicht am Telefon zu übereilten Stromanbieterwechseln hinreißen zu lassen. Diese Stromanbieter arbeiten oftmals und vor allem zunehmend mit nicht seriösen Methoden, damit der Kundenstamm erhöht wird.

Diese Anbieter wissen zwar auch, dass Werbeanrufe, wenn diesen nicht zugestimmt worden ist, nicht mehr erlaubt sind, aber trotzdem sind nach wie vor auch per Telefon geschlossene Verträge bindend.

Die Anrufer stellen sich laut der Verbraucherzentrale als Vertreter des derzeitigen Stromlieferanten aus. Ist ein neuer Vertrag abgeschlossen worden, erhält der neue Kunde dann aber einen Vertrag mit einem neuen Stromlieferanten.

Die Verbraucherschutzzentrale rät, diese Verträge innerhalb einer Frist von 14 Tagen rückgängig mittels Widerruf zu machen. Dieser sollte auf jeden Fall als Einschreiben oder als Rückruf getätigt werden.
Weitere Informationen können bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg unter www.vz-bawue.de eingesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen