Beitragserhöhung privater Krankenversicherungen

Laut Berichterstattung des Tagesspiegels hatte eine Umfrage bei den privaten Krankenkassen zu dem Ergebnis geführt, dass die Versicherten ab 2010 wesentlich höhere Krankenkassenbeiträge erwartet. Dies wird vorzugsweise jene Versicherten betreffen, deren Krankenversicherer in der Vergangenheit seine Beiträge stabil gehalten hatte.

Ein privater Versicherer ist die Debeka, die ihre Beiträge nach stabilen vier Jahren nun um ca fünf Prozent anhebt. Um 5,5 Prozent erhöht der Deutsche Ring seine Beiträge. Ganze 8 Prozent müssen die Versicherten von der DKV verkraften. Versicherte von der Allianz hingegen werden Beitragserhöhungen von lediglich unter 3 Prozent hinnehmen müssen. Um 3,9 Prozent hebt die Axa ihre Prämien an, Signal 3,6 Prozent.

Jens Trittmacher, Bund der Versicherten, erklärte gegenüber der Berliner Zeitung: „Viele Tarife sind so kalkuliert, dass die steigenden Gesundheitskosten und die zunehmende Alterung der Gesellschaft nicht ausreichend einkalkuliert sind.“ http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=39126

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen