Unbekannter Absender? Einfach wegwerfen!

Wie oft gesagt: E-Mails, deren Absender unbekannt sind, darf man löschen. Aber wie sieht es bei Menschen aus, die aus Alters- oder anderen Gründen kein Interesse am Internet haben? Sie bekommen Post. Und öffnen diese, wenn ihr Name im Empfängerfeld steht – ohne auf den Absender zu achten. Doch da könnte das Unheil bereits beginnen.

Eigentlich beginnt alles noch einen Schritt vorher – nämlich bei den Bezeichnungen, die nicht gesetzlich geschützt sind, als da wären: Lotto, Gewinnspiel, Mahnung, Rechtsabteilung, Mahngebühr. Doch diese Wortfelder werden nicht dazu genutzt, um an Kurzgeschichtenwettbewerben teilzunehmen, sondern um Personen mit vor 60 Jahren verwendeten Vornamen anzuschreiben.

Frieda M. bekommt nun Post von der Firma „WinChance24“ und mitgeteilt, sie möge doch diese zweite Mahnung in Höhe von 107 Euro begleichen, die für ihre Teilnahme an einem Lottospiel entstanden sei. Dies inklusive Mahnkosten. Frau M. nun weiß, dass dies eine Erfindung ist – sie weiß selbst, an welchen Lottospielen sie teilnimmt und an welchen nicht. In diesem Fall, so rät die Verbraucherzentrale, darf ein solches Schreiben ignoriert und bei Anrufern dieser Art aufgelegt werden. Spielt man nun aber so viel Lotto, dass man nicht mehr so genau weiß, was es mit einem solchen Brief auf sich haben könnte, sollte man mit dem folgenden oder einem ähnlichen Wortlaut zurückschreiben:

„Ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom (…) und erkläre, dass ich bei Ihnen nicht teilgenommen habe und nicht interessiert bin. Löschen Sie meine Daten, rufen Sie mich nicht an und schreiben Sie nicht wieder. Einen eventuell bestehenden Vertrag mit Ihnen widerrufe ich hiermit. Sollte es tatsächlich einen geben, erbitte ich einen Nachweis und behalte mir den Rechtsweg sowie eine Strafanzeige gegen Sie vor.“ Der dritte Weg ist es natürlich, Post unbekannter Absender einfach vor dem Öffnen wegzuwerfen. Egal, welcher Branche dieser angehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.