Kein Krankentagegeld mehr bei Berufsunfähigkeit

Das Oberlandesgericht Köln hat entschieden, dass kein Anspruch auf Krankentagegeld mehr besteht, wenn eine Berufsunfähigkeitsrente gezahlt wird. Über dieses Urteil berichtete das Fachblatt „NJW-Rechtsprechungs-Report Zivilrecht“.

Hiernach ist es sogar rechtmäßig, wenn bereits gewährte Leistungen von der Krankentagegeldversicherung zurückgefordert werden (Az.: 20 U 168/08).

Im verhandelten Fall war das Versicherungsunternehmen darüber informiert worden, dass der Versicherte inzwischen die Berufsunfähigkeitsrente bezog. Offensichtlich war diese Mitteilung aber im Hause der Versicherung nicht ordnungsgemäß der Leistungsabteilung zur Kenntnis gegeben worden, so dass weiterhin Krankentagegeld gezahlt wurde. Als das Versicherungsunternehmen für diese Leistungen eine Rückzahlung verlangte, erwiderte der Versicherte, dass dafür keine Rechtsgrundlage bestehe. Dieser Argumentation schloss sich das Gericht allerdings nicht an. Der Sachverhalt läge nur anders, wenn Leistungen von der Versicherung dennoch gezahlt würden, obgleich bekannt ist, dass dies nicht erfolgen bräuchte. http://altersvorsorge-rente.t-online.de/kein-krankentagegeld-mehr-bei-berufsunfaehigkeit-/id_41363694/index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen