Verbraucherzentrale warnt vor Inkasso-Forderung

Von der nordrhein-westfälischen Verbraucherzentrale wird gewarnt, dass gehäuft Bürger Post von einer Firma erhalten, welche sich als Inkasso-Unternehmen ausgibt. Den Empfängern dieser Briefe wird dargelegt, dass sie einen Auftrag hätten, die ausstehende Bezahlung von einem geschlossenen Vertrag über ein Gewinnspiel einzutreiben.

Prinzipiell wird eine Summe über 107,90 EUR angemahnt. Dem Brief ist außerdem ein Formular für eine Einzugsermächtigung beigefügt, mit welcher der Empfänger des Schreibens „innerhalb der nächsten 7 Tage“ bezahlen solle. Die Verbraucherschützer aus Düsseldorf warnen allerdings Betroffene, eine Zahlung zu leisten.

Die Schreiben verfolgen einzig und allein das Ziel, persönliche Daten und Bankverbindungen zu ermitteln. Ebenso ist denkbar, dass dem Betroffenen die Kosten für einen vermeintlich abgeschlossenem Vertrag in Rechnung gestellt werden.

Die Verbraucherzentrale Düsseldorf hat daher ein kostenfreies Musterformular auf ihrer Website zur Verfügung gestellt, mit welchem Bürger unberechtigt geltend gemachten Forderungen widersprechen können.

Das Musterschreiben (rtf-Datei) ist unter www.vz-nrw.de/gewinnspiel-inkasso abrufbar. http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Themenwelten/Wirtschaft/Wirtschaft-News/Artikel,-Verbraucherzentrale-warnt-vor-Inkasso-Forderung-_arid,2169190_regid,2_puid,2_pageid,7817.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.