Neues Lastschriftverfahren in Europa

Ab 1. November 2010 ist es Bankkunden nun möglich, ihre Rechnungen via Lastschrift innerhalb der Europäischen Union zu bezahlen. Hierfür bieten alle Banken das dafür erforderliche SEPA-Lastschriftverfahren an, mit welchem diese Zahlungsweise auch in dem benannten Raum möglich ist.

Darüber hinaus sind Lastschriften dieser Art für Norwegen, Island und die Schweiz möglich. Der Zentrale Kreditausschuss (ZKA) informierte über die neue Regelung.

Eine SEPA-Lastschrift ist der hinlänglich bekannten Lastschrift sehr ähnlich. Nur müssen hierfür noch die international geltende Bankleitzahl IBC und die entsprechende Kontonummer IBAN eingetragen werden. Handelt es sich um einen Gläubiger, muss dieser einen Antrag auf die Zuweisung von einer Gläubiger-Identifikationsnummer stellen. Nutzt man allerdings dieses Lastschriftverfahren lediglich, um Rechnungen zu begleichen, sind diese Nummern nicht erforderlich.
SEPA bedeutet „ Single Euro Payments Area“ und steht für die Vereinheitlichung im Zahlungsverkehr Europas. Es ist geplant, mit dem SEPA-Verfahren alle innerdeutschen Zahlungsverfahren zu tätigen. Allerdings wurde hierfür noch kein Zeitpunkt festgelegt.

http://www.schwaebische.de/deutschland+welt/wirtschaft/wirtschaft-aktuell_artikel,-Start-fuer-europaeisches-Lastschriftverfahren-_arid,4183208.html?et_cid=2&et_lid=2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.