Freistellungaufträge bis Jahresende überprüfen

Vor dem Beginn des neuen Jahres wird Ehepartner empfohlen, ihre jeweiligen Freistellungsaufträge zu prüfen. Möchten die Partner im kommenden Jahr wieder einen Freistellungsauftrag teilen, müssen sie das bis 31. Dezember beantragt haben. Diese Information kommt vom Bundesverband deutscher Banken.
Ehepartner können einen Freibetrag von 1.602,- EUR ausschöpfen. Alleinstehenden steht dieser in Höhe von 801,- EUR zur Verfügung. Teilen sich die Ehepartner also den Freibetrag, verrechnet die Bank so etwaige Verluste mit dem Freibetrag des Partners, wenn dieser bei einem nicht ausgeglichen werden kann. Eine schon erhobene Abgeltungssteuer würde dann auch nachträglich erstattet. Einzelne Freistellungsaufträge sollten auf jeden Fall Ehepartner stellen, wenn sie sich hinsichtlich Einkommenssteuer getrennt veranlagen lassen.

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1289548623212&openMenu=1013175947745&calledPageId=1013175947745&listid=1018881583745

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen