Gefälschte Paketbenachrichtigungen

Gemäß Information der Verbraucherzentrale Sachsen erhalten zurzeit Verbraucher Benachrichtigungskarten von der DHL, die allerdings gefälscht sind. Hierin wird dem Betreffenden mitgeteilt, dass seine Sendung nicht zustellbar gewesen sei.

Letztendlich geht es allerdings den Absendern dieser Karten nur darum, die persönlichen Daten der Kunden zu erhalten. Dass die Benachrichtigungskarte gefälscht ist, lässt sich leicht daran erkennen, da um eine telefonische Rückmeldung gebeten wird. Ist eine Sendung von der DHL nicht zustellbar, kann sie der Empfänger grundsätzlich in seiner Filiale selbst abholen. Handelt es sich um private Zustelldienste, unternehmen diese weitere Zustellversuche. Betreffenden Verbrauchern wird geraten, die angegebene Telefonnummer nicht anzurufen.

http://www.wz-newsline.de/home/ratgeber/geld-recht/vorsicht-falsche-benachrichtigungen-der-post-1.585392

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen