Abrufkredit bessere Variante zum Dispokredit

Stiftung Warentest schätzt ein, dass ein Abrufkredit eine gute Alternative ist, um bei bestimmten finanziellen Nöten diese auszugleichen. Ein Abrufkredit ist einem Dispokredit laut Stiftung Warentest gemäß der aktuellen Zeitung „Finanztest“ hinsichtlich Flexibilität sehr ähnlich.

Ein Abrufkredit ist ein Kreditkonto. Der Kunde kann dies bis zu einem vereinbarten Betrag überziehen. Die Zinssätze liegen bei 5 bis zu 10 Prozent. Damit sind sie besser als ein Dispokredit, denn hier kann der Zinssatz durchaus bei 15 Prozent liegen.

Allerdings hat nicht jede Bank einen Abrufkredit im Angebot. Lediglich 11 von den 139 Banken bieten diesen auch an. Gemäß Ausführungen von „Finanztest“ können Abrufkredite in Höhe von 300 bis zu 50.000 EUR in Anspruch genommen werden. Der Kunde ist allerdings nicht verpflichtet, den Kreditrahmen auch auszuschöpfen. Die Zinsen berechnen sich dann auch lediglich für den überzogenen Betrag. Möglich ist allerdings, dass sich die Zinssätze während der Laufzeit verändern.

http://www.n-tv.de/ticker/Geld/Abrufkredite-sind-eine-Alternative-zum-Dispokredit-article3844111.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.