Steuernummer für Freistellungsaufträge nötig

Freistellungsaufträge mit Steuernummer ändern Möchten Sparer ihre Freistellungsaufträge ändern, ist dafür seit diesem Jahr die Steueridentifikationsnummer nötig. Gleiches gilt für die Erstbeantragung eines Freistellungsauftrages. Hierüber informiert der Bundesverband deutscher Banken. Durch die Hinterlegung der Nummer können dann die zuständigen Finanzämter leichter prüfen, ob beim Vorhandensein mehrerer Sparkonten eines Anlegers möglicherweise …

Read More »

Geldanlage: Genaue Sparziele vorgeben

Bevor ein Sparer in eine bestimmte Anlageform investiert, sollte er sein Sparziel entsprechend genau definieren, damit auch für ihn eine individuelle Geldanlageform ausgewählt werden kann. Dies empfiehlt eine Aktion von Fondsgesellschaften „Finanzwissen für alle“: Daher sei es wichtig, wenn vor dem Bankgespräch der Sparer sich über bestimmte Dinge, die ihm …

Read More »

Kein übereilter Wechsel in private Krankenkasse

Ein Wechsel von einer gesetzlichen Krankenversicherung in eine private sollte laut Experten gut überlegt werden. Denn private Krankenversicherungen (PKV) würden auch gern mit geringen Beiträgen locken, die nur zum Versicherungsbeginn niedrig seien. Die Versicherungsbeiträge steigen nämlich bei diesen Krankenkassen mit zunehmendem Alter. Dies erläutert Christoph Kranich, Verbraucherzentrale Hamburg. Seit diesem …

Read More »

Freistellungaufträge bis Jahresende überprüfen

Vor dem Beginn des neuen Jahres wird Ehepartner empfohlen, ihre jeweiligen Freistellungsaufträge zu prüfen. Möchten die Partner im kommenden Jahr wieder einen Freistellungsauftrag teilen, müssen sie das bis 31. Dezember beantragt haben. Diese Information kommt vom Bundesverband deutscher Banken. Ehepartner können einen Freibetrag von 1.602,- EUR ausschöpfen. Alleinstehenden steht dieser …

Read More »

BGH: Abschlussgebühren bei Bausparverträgen rechtmäßig

Der Bundesgerichtshof aus Karlsruhe hat sich hinsichtlich Abschlussgebühren positioniert und entschieden, dass Bausparkassen diese erheben dürfen. Damit unterlag die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mit ihrer Revision gegen die Gebührenerhebung von der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Die Verbraucherzentrale hatte diese Gebühren als nicht gerechtfertigt angesehen, da ihnen keine konkrete Leistung gegenüberstehe. Daher könne nicht …

Read More »

Verkauf von Lebensversicherung gut überlegen

Auch wenn eine finanzielle Notsituation eintritt, sollte der Verkauf einer Lebensversicherung sehr gut überlegt werden. Gemäß den Informationen von Verbraucherschützern sei der Zweitmarkt hierfür kaum noch vorhanden. Es wurde beobachtet, dass die Gefahr zugenommen hat, dass unseriöse Geschäftspraktiken die Verkäufer benachteiligen. Diese Information kommt von der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. So würden …

Read More »

Nettoeinkommen für Elterngeld maßgebend

Für Elterngeld zählt monatliches Nettoeinkommen Vom Landessozialgericht (LSG) Rheinland-Pfalz aus Mainz wurde am 08. Dezember 2010 geurteilt, dass die jeweilige Höhe vom Elterngeld ausschließlich vom letzen monatlich gezahlten Nettoeinkommen abhängig ist. Hierbei ist unerheblich, ob sich das Nettoeinkommen erhöht, weil eine Steuererstattung stattfand (Aktenzeichen: L 5 EG 4/10). Damit unterlag …

Read More »

Pfändungsschutzkonto: Grundfreibetrag erhöhen

Schuldner haben die Möglichkeit, auf einem Pfändungsschutzkonto den Grundfreibetrag erhöhen zu lassen. Die Verbraucherzentrale Sachsen erläutert, dass dies etlichen Kontoinhabern nicht bewusst sei. Als Beispiel wird hier ein Schuldner benannt, der unterhaltspflichtig ist. In diesem Fall erhöht sich sein Grundfreibetrag auf rund 1.356,- EUR (zuvor 985,- EUR). Der Freibetrag erhöht …

Read More »

Elterngeld bei Hartz-IV: 2010 auszahlen lassen

Von der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisation (AGF) wird Empfängern von Hartz-IV empfohlen, sich noch bis zum Ende des Jahres die Ansprüche auf Elterngeld auszahlen zu lassen. Wer dies versäumt läuft Gefahr, dass der Rechtsanspruch hierauf verfällt. Dies ist darin begründet, dass die Bundesregierung beschlossen hat, dass diese Personengruppe kein Anspruch …

Read More »

Keine EC-Karte im Auto lassen

In der „Monatsschrift für Deutsches Recht“ wird darauf hingewiesen, dass es als grob fahrlässig eingestuft wird, wenn im Auto die EC-Karte im Handschuhfach deponiert wird. Das Blatt beruft sich dabei auf ein Urteil vom Landgericht Berlin. Wird nämlich in das Auto eingebrochen, die Karte entwendet und Geld damit abgehoben, wird …

Read More »
Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen